DER ERFOLGREICHE VERKAUF IST KEIN ZUFALL

Kaufpreis kalkulieren, Immobilie fotografieren, Text schreiben und ab ins Internet. Anschließend melden sich viele Interessenten. Einige Besichtigungen und ein Käufer ist auch dabei. Notartermin vereinbaren und einige Wochen später wird der Kaufpreis auch schon überwiesen. So oder so ähnlich stellen sich viele Verkäufer den eigenen Verkauf vor. Zugegeben, so kann es sich auch in einigen Fällen darstellen. Gerade in der aktuellen Wirtschaftslage entscheiden sich viele Käufer schneller als gewöhnlich. Vor allem wenn es sich bei der angebotenen Immobilie um eine gute Lage handelt oder der Kaufpreis günstig erscheint.

Nun wird der Kaufpreis ermittelt.

Hier beziehen wir uns auf unser enormes Fachwissen und unsere langjährige Erfahrung aus vielen Verkäufen im Landkreis Rosenheim. Der Kaufpreis wird mit 5 verschiedenen Verfahren ermittelt.

Inneneinrichtung

Alleinstellungsmerkmale

Sind wir uns mit dem Verkäufer einig, erfolgt die Vorbereitung für das Marketing. Dabei wird eine genaue Analyse der Immobilien mit den Stärken und Schwächen sowie den „Alleinstellungsmerkmalen“ erstellt. Wer ist unser Kundenkreis? Wo finden wir diesen Kunden? Und wie? In einem weiteren Schritt erfolgt das „Home Staging“. Hier wird die Immobilie geschmückt. Anschließend werden tolle Fotos gemacht, Grundrisse aufbereitet und der Marketingplan erstellt.

Marketingplan

Nun beginnt die Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen. Dabei hilft uns das weitreichende und ausführliche Marketing. Auch die Suche läuft nach einem festgelegten Muster ab. Hierfür investieren wir viel Zeit, Mühe und Geld. Welche bestimmten Marketingaktivitäten unternehmen wir für Sie? Leider stellt sich mit dieser Vorgehensweise nicht immer der gewünschte Erfolg ein. Häufiger kommen weniger Interessenten als erhofft. Bei potenziellen Käufern gelingt die Finanzierung nicht oder es wird zu viel am Kaufpreis verhandelt. Bis Sie als Eigentümer eine Korrektur bei Ihren Verkaufsbemühungen vornehmen sind schon einige Monate vergangen. In der Regel wird nun, wie auf der vorhergehenden Seite berichtet, ein Makler engagiert. Ob dies nun zu dem gewünschten Erfolg führt ist in erster Linie Glück. Glück den richtigen Partner zu finden! (Wie Sie den richtigen Makler finden- Link zur Broschüre.)

Alleinstellungsmerkmale

Sind wir uns mit dem Verkäufer einig, erfolgt die Vorbereitung für das Marketing. Dabei wird eine genaue Analyse der Immobilien mit den Stärken und Schwächen sowie den „Alleinstellungsmerkmalen“ erstellt. Wer ist unser Kundenkreis? Wo finden wir diesen Kunden? Und wie? In einem weiteren Schritt erfolgt das „Home Staging“. Hier wird die Immobilie geschmückt. Anschließend werden tolle Fotos gemacht, Grundrisse aufbereitet und der Marketingplan erstellt.

Marketingplan

Nun beginnt die Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen. Dabei hilft uns das weitreichende und ausführliche Marketing. Auch die Suche läuft nach einem festgelegten Muster ab. Hierfür investieren wir viel Zeit, Mühe und Geld. Welche bestimmten Marketingaktivitäten unternehmen wir für Sie? Leider stellt sich mit dieser Vorgehensweise nicht immer der gewünschte Erfolg ein. Häufiger kommen weniger Interessenten als erhofft. Bei potenziellen Käufern gelingt die Finanzierung nicht oder es wird zu viel am Kaufpreis verhandelt. Bis Sie als Eigentümer eine Korrektur bei Ihren Verkaufsbemühungen vornehmen sind schon einige Monate vergangen. In der Regel wird nun, wie auf der vorhergehenden Seite berichtet, ein Makler engagiert. Ob dies nun zu dem gewünschten Erfolg führt ist in erster Linie Glück. Glück den richtigen Partner zu finden! (Wie Sie den richtigen Makler finden- Link zur Broschüre.)

Wie arbeiten wir und warum sind wir so sicher einen Käufer zu finden?

Ein großer Unterschied zwischen einem Privatverkäufer und vielen Maklern besteht darin, dass wir mit der immer gleichen ausführlichen Vorgehensweise arbeiten. So zu sagen ein „Verkaufsfließband“. Dies beginnt mir der Erstbesichtigung in der Immobilie. Hierbei stellen wir uns folgende Fragen:

Wie schnell soll verkauft werden?
Wie ist der Zustand und welchen Einfluss hat der gegenwärtige Zustand auf den Verkaufspreis?
Ist der Verkäufer bereit noch in die Immobilie zu investieren?
Was kann verbessert werden? u.v.m.

Der Besichtigungstermin

Nach langjähriger Erfahrung wissen wir sehr genau, wie wir durch eine Immobilien gehen müssen. Ebenso stellen wir gezielt Fragen und erläutern notwendige Details zum Objekt. Wir erzählen sehr bewusst nur das was aus unserer Sicht für den Kunden wichtig ist. Nicht mehr! Emotionen sind hier fehl am Platz. Und trotzdem versuchen wir die Besichtigung lebhaft, freundlich, entspannt und gewissenhaft zu gestalten. Dem Eigentümer wird dies nicht gelingen!

Eine Zusage ist noch lange nicht alles!

Nach einiger Zeit haben wir einen Käufer gefunden. Das heißt noch lange nicht, dass die Immobilie auch verkauft ist. Häufig müssen wir bei der Finanzierung behilflich sein.

Natürlich kommt es immer wieder vor, dass der Käufer den Preis nicht akzeptiert. Auch hier ist eine Menge Fingerspitzengefühl oder Erfahrung notwendig.
Weiterhin gibt es eine Zeit vor dem Notartermin die sich “Kaufreue” nennt. Der Käufer hat die Angst ob die Entscheidung oder der Kaufpreis der Richtige ist. Äußere Einflüsse von Ratgebern (Eltern, Verwandte, Freunde) sind hier enorm und für den Verkauf recht gefährlich. Auch hier benötigt der Kunde positiven Zuspruch von neutraler Stelle.